30 Mo Jän | 2023


Doors open: 19:00

Das Konzert ist AUSVERKAUFT - es wird keine Karten mehr an der Abendkassa geben !


FJØRT – Ein Tag. Alle Platten. Zwei Städte. Acht Konzerte

FJØRT gründen sich Anfang 2012 im dunklen, etwas klammen Musikbunker zu Aachen; als Ventil für alles, was zu viel und zu wenig in einem ist, was raus muss. Die Zusammenkunft von gletscherartigem Postrock mit gallenden Texten verschmilzt schnell zu einer Musik, die zum Hineinfallen einlädt.

Schon im November 2012 erscheint mit "Demontage" via Through Love Records der erste Output der Gruppe. Dazu spielt das Trio fast einhundert Konzerte zumeist in selbstverwalteten Räumen, organisiert von lokalen Konzertgruppen.

Mit dem ersten Album "D'accord" (2014) wird das Überlaute in Bahnen gelenkt, aber nicht gebändigt. Die Band spielt sich weiter fort, eben nur nicht von sich selbst und wird damit zum geschätzten Gast, egal wo und welche Person man fragt.

Zwei Jahre später folgt der Labelwechsel von This Charming Man Records in die Besenkammer vom Grand Hotel van Cleef, wo im Januar 2016 das Album "Kontakt" erscheint. Obwohl maximal kantig in Klang und Wort, erscheinen immer mehr Besucher*innen zu den Konzerten von FJØRT.

Schon Ende 2017 folgt das Album "Couleur" und setzt allem noch einmal die schiefe Krone auf. Obwohl bei der dazugehörigen Konzertreise mancherorts bereits 500 Tickets für ihre Konzerte verkauft werden, bleibt eins gewiss: Das ist die gleiche Gruppe, die das Gleiche macht, wie am Tag ihrer Gründung. Ventile aufdrehen, bis alles wieder ein Stück weit besser wird. Zumindest für einen Augenblick.

Am 26. und 27. August 2022 spielen FJØRT jeweils vier Konzerte an einem Tag, in Köln und Hamburg. In vier unterschiedlichen Clubs, die sie zur jeweiligen Station ihres Werdegangs bereits bespielen durften. Bei jedem dieser Konzerte wird die jeweils damals aktuelle Veröffentlichung in Gänze zum Leben erweckt.

Ein Tag. Alle Platten. Zwei Städte. Acht Konzerte. Was kann danach noch kommen? Eigentlich nur nichts.

Shitney Beers
Mit "This is Pop" liefert Maxi Haug aka Shitney Beers
ihr zweites Album ab - und wer jetzt nicht langsam mal kapiert, dass sie
der real deal ist, dem ist echt nicht mehr zu helfen. Sie kann Songs,
traurig wie die, die Phoebe Bridgers auf "Stranger In The Alps" gespielt
hat, aber genauso kann sie shredden wie Bikini Kill auf "Revolution
Girl Style Now!

Die Vergleiche braucht es aber eigentlich gar nicht - könnte Popmusik
nicht einfach immer so geil sein? Das Selbstbewusstsein, den Pop-Zirkus
auf links zu drehen, ist bei Shitney auf jeden Fall da: "This is Pop
ballert einfach mehr, man. Viel geiler als die letzte! Sie ist schon ein
bisschen traurig, aber sonst... Beste Platte 2022!" "This is Pop"
erscheint am 09.12.22 bei Grand Hotel van Cleef & Zeitstrafe.

Vorverkauf/Presale € 24,- (+ € 2,50,- Fee)
Abendkassa € 29,-

Veranstaltungsort:
Arena Wien - Kleine Halle

Adresse:
Baumgasse 80
1030 Wien




zurück