19 Sa Sep | 2020


Doors open: 18:30

Das Konzert wurde auf den 3.4.2021 verschoben! 
Bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit, können bei Bedarf aber auch bis 2.12.2020 bei der jeweiligen Vorverkaufsstelle werden.



Comeback Österreichs erfolgreichster Hard Rock Band, die mit Hits wie „Be My Friend“ oder „Heavy Metal Party“ Musikgeschichte schrieb!
Sänger Freddy Gigele hatte nach Auflösung der Original-Band noch einige Solohits („Day After Day“, „Müller’s Büro Soundtrack“) und wandte sich anschließend der Film- und Fernsehmusik zu, wo er mit Thomas Brezina seit 1992 erfolgreich zusammenarbeitet.
Als Mitbergünder und Originalsänger wird er mit seinen vier neuen Mitmusikern als No Bros live auf die Bühnen zurückkehren und unter anderem die neue EP „Wonderland“ live präsentieren.
www.facebook.com/nobrosfeatfreddygigele


Grenzwert fusioniert Funk und Hard Rock plus Metal, extended by Hammond und diagonally Sound Effects.

Ronny "Tschuni" Lechleitner - Gesang
Robert Schneider - Hammond
Michael Praxmarer - Schlagzeug
Emi Handzo - Percussion
Gerd Baumann - Bass
Rainer Gandolf - Gitarre

www.facebook.com/grenzwertUnited


Blind Petition wurde im Jahr 1974 von den Gitarristen Hannes "Fusel" Bartsch und Georg Martikan ins Leben gerufen. 1975 fand das erste Konzert statt. Im Jahr 1977 war bereits die erste LP vollendet, konnte aber aufgrund Geldmangels nicht veröffentlicht werden. 1979 kam es zur ersten Tour durch die BRD, welche seither alljährlich durchgeführt wurde.

Ein Jahr später traten Blind Petition beim Popodrom auf und wurden schließlich aufgrund von Trunkenheit disqualifiziert. Mit einem Skandal endete im selben Jahr auch der Auftritt beim "Volksstimme-Fest" der KPÖ, da Bartsch zwischen zwei Nummern ausrief: "Mit dem Kommunismus muss man aufpassen, die Welt ist rund, und geht man zu weit links, dann kommt man rechts wieder heraus". 1980 wurde auch die erste Single namens "Blind Petition" produziert. 1981 spielten Blind Petition im Vorprogramm von Alvin Lee. 1984 wurde das Livealbum "Tschingo Bingo" veröffentlicht. Die Undergroundausrichtung dieser frühen Zeit spiegelt sich v. a. in folgender Aussage von Hannes Bartsch wider: "Ich gehe vor dem Konzert nicht in die Garderobe und mache auf fesch, sondern geh' lieber mit meinen Fans auf ein Bier".

Nach Veröffentlichung der Live-LP legten Blind Petition ihr Undergroundimage gezielt ab: Auf dem Cover der Folge-LP „Welcome To Win“ sind bereits durchgestylte Bandmitglieder zu sehen. Bartsch z. B. ist erblondet. Der neue Sänger Phil Reinhard sorgte jedoch für einen ganz besonders harten und rotzigen Sound.

Diese LP wurde interessanterweise auch in der Sendung "Hardrock Café" (Ö3) des Gotthard Rieger vorgestellt. Die Singleauskoppelung "Running Wild" wurde allerdings ein Misserfolg. Hierbei handelte es sich um eine Nummer, welche offensichtlich nach dem Vorbild der berühmten No-Bros-Ballade "Be My Friend" (1982) produziert worden war. Im Jahr 1989 stieg der ehemalige Blowin'-Free-Sänger Gary Wheeler bei Blind Petition ein.

Darauf folgte die Produktion weiterer Alben, über acht Jahre hinweg Auftritte beim Wiener Donauinselfest und internationale Tourneen, darunter ein Auftritt beim internationalen Musikfestival Muzeko 90 in Donezk in der Sowjetunion. Bis in die 1990er-Jahre traten Blind Petition mit internationalen Bands wie Motörhead, Black Sabbath, Krokus, Blue Öyster Cult und anderen auf, stellten dann aber ihre Aktivitäten ein. Sänger Gary Wheeler gründete 1992 die Band Stahlhammer, die er 1995 wieder verließ, 2006 nahm er ein Soloalbum auf. Blind Petition rockten vor 50.000 Fans in Russland. Ihre Songs liefen im amerikanischen Radio, im österreichischen Fernsehen und im ungarischen Eisbären-Gehege.

2007 kam es zur Wiedervereinigung von Blind Petition, die CD Bloody Reunion wurde produziert. 2014 erschien die CD Law and Order Since 1974.
Das neue Studioalbum erscheint voraussichtlich Früjahr 2020!

Besetzung:
Hannes Bartsch - Gitarre
David Strohmeier - Leadsänger/Gitarre
Bertl Bartsch - Gitarre, Mundharmonika
Thomas Gehrke - Bass
Harald Bartsch - Schlagzeug

www.facebook.com/BlindPetition

Vorverkauf/Presale € 25,- (+ € 2,50,- Fee)

Abendkassa/Doors tba.

Veranstaltungsort:
Arena Wien - Kleine Halle

Adresse:
Baumgasse 80
1030 Wien




zurück